Die schlanke und effiziente Software-Plattform für Smart Metering

SMGA.suite

3 Module – im Team oder einzeln:

iGWA

Das Modul iGWA bildet die Kernprozesse der Gateway-Administration ab. Über die integrierten Billing-Konnektoren können die entsprechenden Branchenlösungen angebunden werden. (mehr) Hierzu stehen ein standardisiertes Interface sowie IM4G SAP-Applikationen bereit. Die Anbindung kann aber auch über ERP-spezifische Schnittstellen realisiert werden. Zentraler Vorteil dieser Lösung ist die Nutzung bestehender Daten des jeweiligen ERP-Systems.

Download

iEMT

Das Modul iEMT übernimmt die Messdatenverarbeitung sowie die bidirektionale Kommunikation über die CLS-Schnittstellen. (mehr) Je nach Ausprägung der angeschlossenen Hardware lassen sich so beliebige Schalthandlungen und Parametrierungen durch den Anwender durchführen. Mögliche Szenarien sind dabei die Einbindung von Kiwi-Grid-, Gridsense- oder LoRa-Geräten für die Implementierung von IoT-Anwendungen über Smart-Meter-Gateways.

Download

iMD

Das Modul iMD bietet schließlich ein Meter-Dashboard für die Visualisierung und Überwachung des intelligenten Messstellenbetriebs. (mehr) Bei der Entwicklung des iMD stand das einfache Handling sowie eine intuitive Visualisierung der Zustände des Systems im Vordergrund, beispielsweise über eine integrierte Ampelfunktion.

Download

TREMONDi ist ein Joint Venture der Wilken Software Group, Ulm, und der IVU GmbH, Norderstedt. Es wurde als unabhängiger Plattformanbieter von Lösungen für die Smart-Meter-Gateway-Administration aufgestellt, der die Integration der SMGA- Prozesse mit allen etablierten Billing- und Branchensystemen für die Versorgungswirtschaft unterstützt. (mehr)

Die Plattform wird in zwei geo-redundanten Rechenzentren in Ulm und Norderstedt betrieben, die allen Anforderungen der technischen Richtlinie TR- 3109-6 genügen und nach ISO 27001 zertifiziert sind. Mit seiner Plattform unterstützt Tremondi sowohl den grundzuständigen als auch für den wettbewerblichen Messstellenbetrieb (gMSB/wMSB).

Julian Stenzel
Geschäftsführer

Julian Stenzel

+49 (0) 40 / 525 06 460
julian.stenzel@tremondi.eu

Frank Technow
Geschäftsführer

Frank Technow

+49 (0) 40 / 525 06 162
frank.technow@tremondi.eu

Steffen Heudtlaß
Ihr Ansprechpartner

Steffen Heudtlaß

+49 (0) 151 / 65 65 99 26
heudtlass@tremondi.eu

Charlotte Ding
Ihre Ansprechpartnerin

Charlotte Ding

+49 (0) 173 / 88 88 919
charlotte.ding@tremondi.eu

Messetermine
metering days 2019

Die Digitalisierung der Energiewende hat begonnen. Die metering days bieten spannende Vorträge, interessante Lösungen, eine Fachausstellung und intensive Gespräche. (mehr)

Aktuelles & Presse
SMGWA-Plattformanbieter Tremondi wurde nach ISO 27001 zertifiziert

Als unabhängiger Plattformanbieter für Lösungen rund um die Smart-Meter-Gateway-Administration hat das junge Joint-Venture Tremondi mit der ISO-Zertifizierung seine starke Positionierung weiter ausgebaut. (mehr)

Seit dem 5. Februar 2019 ist die Tremondi mit Sitz in Burglengenfeld durch den TÜV Austria nach ISO 27001 zertifiziert. Das Zertifikat gilt für den Betrieb und den Support einer ganzheitlichen SMGW- Administrationslösung als Software-as-a-Service Dienstleistung. Damit erfüllt die Tremondi eine wichtige Voraussetzung für den produktiven Betrieb der SMGWA.

Die Vergabe des Zertifikates ist mit umfangreichen Prüfungen verbunden. Die Kriterien rund um den reibungslosen Ablauf des Managementsystems inklusive der Abbildung verschiedener Ausfallszenarien sind nur mit erheblichem technischem und organisatorischem Aufwand zu erfüllen. Geschäftsführer Julian Stenzel dazu: „Aus unserer Sicht haben wir mit der Zertifizierung einen wichtigen Meilenstein erreicht. Wir können nun voll durchstarten und unsere strategische Positionierung als unabhängiger Anbieter einer komplett neuen Plattform am Markt weiter ausbauen.“

Noch im Verlauf des ersten Quartals erwartet die Tremondi auch den Abschluss der Prüfung nach TR3109-6. Die Tremondi-Plattform wird in 2 hochsicheren Rechenzentren in Deutschland betrieben und unterstützt die Integration sämtlicher FNN-Prozesse mit den etablierten Billing- und Branchensystemen für die Versorgungswirtschaft.

Tremondi: Die neue Plattform für die Gateway-Administration

Mit Tremondi feiert ein neuer Player im Markt der Lösungen für die Smart- Meter-Gateway-Administration (SMGA) seine E-world-Premiere. Über die Module iGWA, iMD und iEMT deckt Tremondi alle Anforderungen an den Aufbau einer integrierten Lösung für die Umsetzung einer schlanken SMGA, für die Überwachung des Betriebs sowie für die Abbildung von Mehrwertangeboten auf Basis des CLS-Managements ab. (mehr)

Die Plattform ist offen für alle gängigen Branchenlösungen und kann integriert mit SAP und Wilken ENER:GY oder NTS.suite sowie mit anderen Systemen eingesetzt werden. Das System wird in zwei geo-redundanten Rechenzentren auf Basis einer ISMS- und TR- 3109-6 konformen Server- Architektur betrieben, kann aber auch „on premise“ eingesetzt werden. Sie wird im ersten Quartal 2019 entsprechend zertifiziert sein. Tremondi tritt als Mitaussteller auf dem Stand von meterpan auf, der auf Basis der Tremondi-Plattform die Gateway-Administration auch als Full-Service anbietet – sowohl für den grundzuständigen als auch für den wettbewerblichen Messstellenbetrieb (gMSB/wMSB).

Bei der Entwicklung der neuen Plattform wurde nicht nur besonders auf eine anwenderfreundliche Bedienung geachtet. Auch die Unterstützung von Mehrwertdiensten sollte einfach realisierbar sein. So können nun mithilfe der Tremondi-Plattform auch weitergehende Angebote ohne großen Aufwand umgesetzt werden: etwa in den Bereichen Submetering, Mehrspartenauslesung, Eigenverbrauchsoptimierung oder für den Aufbau von Prosumer-Geschäftsmodellen.

Das Modul iGWA bildet die Kernprozesse der Gateway-Administration ab. Über die integrierten Billing-Konnektoren können die entsprechenden Branchenlösungen angebunden werden. Hierzu stehen ein standardisiertes Interface sowie IM4G SAP-Applikationen bereit. Die Anbindung kann aber auch über ERP-spezifische Schnittstellen realisiert werden. Zentraler Vorteil dieser Lösung ist die Nutzung bestehender Daten des jeweiligen ERP-Systems – ohne redundante und fehleranfällige Pflege derselben Daten.

Das Modul iEMT übernimmt die Messdatenverarbeitung sowie die bidirektionale Kommunikation über die CLS-Schnittstellen. Je nach Ausprägung der angeschlossenen Hardware lassen sich so beliebige Schalthandlungen und Parametrierungen durch den Anwender durchführen. Mögliche Szenarien sind dabei die Einbindung von Kiwi-Grid-, Gridsense- oder LoRa-Geräten für die Implementierung von IoT-Anwendungen über Smart-Meter-Gateways.

Das Modul iMD bietet schließlich ein Meter-Dashboard für die Visualisierung und Überwachung des intelligenten Messstellenbetriebs. Bei der Entwicklung des iMD stand das einfache Handling sowie eine intuitive Visualisierung der Zustände des Systems im Vordergrund, beispielsweise über eine integrierte Ampelfunktion.

Kontaktdaten:
Tremondi GmbH – Julian Stenzel & Frank Technow
Paul-Dietrich-Straße 14 – 93133 Burglengenfeld
Tel. +49 947130 73 237
julian.stenzel@tremondi.eu – www.tremondi.eu

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit:
Press’n’Relations GmbH – Uwe Pagel
Magirusstraße 33 – 89077 Ulm
Tel.: +49 731 962 87-29
upa@press-n-relations.de – www.press-n-relations.com